#frischlackiertchallenge: Strand und Meer

CIMG4558_Fotor

Jaja, ich weiß, ist schon wieder blau. Aber ich wollte mal wieder bei der #frischlackiertchallenge von Steffi mitmachen! Es ist einfach immer so spannend zu sehen, wie unterschiedlich die Themen interpretiert werden und was die anderen Teilnehmer für tolle Designs pinseln!

CIMG4554_Fotor

A propos pinseln: Ich griff für meine Idee zum Fächerpinsel. Ich nahm unterschiedliche Blautöne, weiß, silber und einen grünen Glitzer-Hololack. Diese wurden zusammen auf eine Silikonmatte getropft.

Collage_Fotormeer3

Mit einem Fächerpinsel wurden die Farbkleckse ineinander gestrichen, in einer Linienartigen Bewegung. So entsteht dann dieser Effekt und es sieht aus wie ein etwas abstrakteres Meer, wie auf einem Gemälde.

Collage_Fotormeer2

Man lässt den Lack etwas trocknen und lackiert einen Topcoat drüber. Diesen lässt man wieder trocknen.

Collage_Fotor meer1

Nun kann das Dry Decal vorsichtig mit einem Holzstäbchen oder Ähnlichem abgelöst werden. Mit einer Nagelschere wird es grob auf die Nagelgröße zugeschnitten. Auf den weiß grundierten Nagel legt man das Dry Decal, drückt es sanft an und entfernt überstehende Reste. Nun kann man mit einem Pinsel und Nagellackentferner das Design noch schick anpassen und Unsauberheiten ausgleichen. Zum Schluss wird der Nagel mit einem Topcoat lackiert.

CIMG4548_Fotor

Eigentlich war ich zufrieden mit dem Desing. Nur das Clean Up hat mich genervt, weil ich das Weiß unter dem Dry Decal immer freigelegt habe. Man sieht es am Zeigefinger. Das führte dazu, dass es am Mittelfinger etwas unsauber aussieht, weil ich da nicht noch weiter an der Nagelfalz rein arbeiten wollte, um nicht wieder das Weiß zum hervorblitzen zu bringen. Auf den Fotos kann man es leider nicht sehen, aber ich habe durch den grünen Glitzerlack ein paar Holopartikel in das Design gestrichen, die ganz hübsch in unterschiedlichen Farben funkeln. Wie ein Meer, dass im Sonnenlicht vereinzelt glitzert.

CIMG4562_Fotor.jpg

CIMG4552_Fotor

Für dieses Design habe ich folgende Produkte verwendet:

  • trend IT UP
    • N°1 NAIL POLISH 010 (weiß)
    • Secret Desire NAIL POLISH 030 (silber)
  • essie
    • saltwater happy
    • mezmerised
  • CATRICE COSMETICS C03 Blue Flashback
  • claire’s 84779 GEL TEAL GLITTER

CIMG4593_Fotor

Ich hoffe euch gefällt mein Gemälde-Meer. Ihr müsst euch unbedingt Steffis Design zum Thema Strand und Meer anschauen. Das ist der absolute Oberknaller! Dort findet ihr auch alle anderen Designs!

Das nächste mal gibt es dann auch eine andere Farbe!

Bis bald!

Advertisements

6 Gedanken zu “#frischlackiertchallenge: Strand und Meer

  1. Du Schummlerin. 😀 Ich dachte das wäre handmade.
    Bekommst trotzdem einen Daumen auf 11 Uhr. Gefällt mir richtig gut. 🙂 Blau geht eigentlich immer. Ergo don’t sorry.

    Gefällt 1 Person

    1. Danke! Aber wieso nicht handmade? Ja blau finde ich auch immer toll! Natürlich kann man das ganze direkt auf den Nagel pinseln, dann hast du aber das Problem, dass du nicht immer den richtigen Ton zusammen mischt und jeder Nagel insgesamt eine andere Farbe ergibt, bzw. eine andere Farbe dominiert. Wenn du es auf der Silikonmatte pinselst, kannst du eine größere Fläche Pinseln und die kannst du dann für alle Nägel benutzen. So sieht alles schön gleichmäßig aus 😉

      Gefällt mir

  2. Blöde Autokorrektur. Sollte „don’t worry“ statt don’t sorry“ heißen. Ja ich meinte direkt auf den nagel Pinseln, war nur etwas zu faul zum vollen Ausschreiben. ^^

    Hast du die Decals (gefällt mir übrigens dass du sie so nennst und nicht wie der Großteil sachlich flach, Wraps) auf die bereits trocknen Nägel Nägel aufgelegt oder war der Lack noch feucht, oder hast du du ihn sogar vllt sogar extra wieder angelöst mit Alkohol oä?

    Btw: Ich weiß nicht ob du das noch mitbekommen hast, ansonsten: Hatte dir in Steffys Blog geantwortet bezüglich Peel Off Basecoats. Schon mal Bastelleim probiert? Wobei, Steffy meint der von Catrice sei nichts anderes. Von daher scheidet Bastelleim wohl aus. Ansonsten mal bei Rossmann in die Rival de Loop Theke schauen wenn es ein günstiger sein soll.
    Ob die was taugen, weiß ich allerdings nicht. Habe sie selbst noch nicht getestet.

    Gefällt mir

    1. Ich habe da so meine eigene Technik: Ich warte bis der Lack angetrocknet ist, aber noch nicht durchgetrocknet. Das Dry Decal drücke ich dann sanft auf den Nagel. Zunächst drücke ich es in der Mitte der Nagelfalz fest, dann streiche ich von der Mitte des Nagel zu den Seiten hin. Also gleichzeitig mit Daumen und Zeigefinger der anderen Hand. Dann streiche ich es nach oben hin und ziehe den überstehenden Rest schön stramm und klappe ihn ein wenig um die Nagelspitze. Das ist so meine ganz eigene Technik, so funktioniert es ganz gut, ohne Blasen oder Falten. Wenn der Lack noch nass ist, dann kann es passieren, dass sich das Dry Decal mit dem Lack vermischt. Ist der Lack schon zu trocken, muss man tatsächlich noch mal mit Lack rüber, sonst klebt es nicht. Vorteil von meiner Methode ist, dass es sich nicht Vermischt und man auch mit dem Finger drüber streichen kann. Joa, und den Rest drücke ich dann noch mal schön fest mit einem Gumminagelhautschieber.
      Steffy hat da meiner Meinung nach völlig Recht 🙂

      Gefällt mir

    1. Ja, da sind unterschiedliche Nagelformen und Größen abgedruckt. Es gibt auch noch ein paar Rechtecke mit Hilfslinien und sogar kleine Motive, wie ein Herz oder Kleeblatt usw. Da könnte man theoretisch drüber malen und so einen Sticker machen. Habe ich aber noch nicht ausprobiert. Ist aber sehr praktisch. Ich gucke gerne zuerst, wie die Farben und Motive zusammen passen, bevor es auf den Nagel kommt.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s