Urlaubsreifes Reverse-Stamping

CIMG4326_Fotor

Hallo allerseits!

Ich wünsche euch zuerst einen schönen Feiertag!

Ihr fragt euch bestimmt, warum es eine ganze Woche nichts Neues zum Lesen gab. Ich habe mir doch tatsächlich erlaubt, in die Sonne zu fliegen! Jetzt wisst ihr es. Ich bin da ja immer ein wenig vorsichtig. Man hört ja Einiges und ich sage im Voraus nicht Bescheid, weil ich Angst habe, das man herausfindet wo ich wohne und mir die verlassene Wohnung leer räumt! Soll alles schon mal vorgekommen sein.

Meine Eltern waren so lieb, mir einen Urlaub in der Türkei zu spendieren, als Belohnung für das bestandene Staatsexamen und nun endlich ein wenig Zeit mit mir zu verbringen. Alle, die Jura studieren verstehen es: Im letzten Teil des Studiums verlässt man so gut wie nie den Schreibttisch, bzw. die Bibliothek. Man ernährt sich irgendwie, trinkt verdammt viel Kaffee und schottet sich von der Außenwelt ab. Viele halten dieses Verhalten für übertrieben, jedoch kann ich euch sagen: Für die Jurastudenten ist es völlig normal und auch nötig, um durch das Staatsexamen zu kommen. Falls ihr also auch so eine armen Seele von Jurastudenten kennt, seid ihm nicht böse. Es macht ihm garantiert auch keinen Spaß, seine Freizeit durch Lernen zu ersetzen!

Okay, nun aber zum Nailart. Es ging also in die Türkei. Heißt: Strand, Meer und Sonne. Daher griff ich für die Grundlage meines Nailarts zu meinem geliebten essie saltwater happy.

CIMG4351_Fotor

CIMG4302_Fotor

CIMG4289_Fotor

Ist der nicht schick? Ein tolles blau für den Sommer! Auf diese schöne Grundlage kam ein sogenanntes Reverse-Stamping. Das bedeutet, dass man ein Motiv von der Stampingplate ganz normal auf den Stempel bringt. Von dort oder gestempelt auf der Silikonmatte kann man nun das Motiv mit anderen Lackfarben und einem feinem Pinsel ausmalen. Man lässt das Gebilde trocknen und kann noch eine Schicht Top Coat drüber lackieren. So lässt sich das Reverse-Stamping nach der Trockenzeit leicht ablösen. Diesen selbstgemachten Sticker klebt man sich dann auf den Nagel und lackiert noch eine Schicht Top Coat darüber. Leider habe ich in meinem Urlaubsstress vergessen, ein Tutorial für euch zu fotografieren. Aber es wird nicht das letzte Reverse-Stamping hier gewesen sein und beim nächsten gibt es ein Tutorial für euch! Versprochen!

CIMG4310_Fotor

Ich habe ein Mandala Motiv ausgewählt, welches auch ein wenig nach einer Sonne aussieht. Mit weiß stempelte ich es sechs mal auf bereits auf der Silikonmatte aufgetragenen Topcoat. So rum funktioniert das Ganze nämlich auch! Ungefähr die Hälfte des Mandalas habe ich mit gold von der Mitte aus ausgemalt. Nach etwa einer halben Stunde waren meine kleinen Mandalas trocken und ließen sich abziehen. Ich schnitt sie mit einer Nagelschere in der Mitte durch. So entstanden aus sechs zwölf Sticker! Man spart sich ja Arbeit, wo man kann, nech? Die halben Mandalas kamen nun auf die Nägel. Ich habe sie mir noch ein bisschen an den Nagel mit angepasst, in dem ich sie noch mal zurecht schnitt. Denn, oh weh!, mir war der Nagellackentferner ausgegangen! 😱 Daher ist quasi kein Cleaning Up vorhanden und entschuldigt bitte Unsauberkeiten, falls vorhanden. Denn die bösen Nahaufnahmen legen jedes noch so kleinste Detail offen! Einfacher und schöner wird es, wenn man mit Nagellackentferner und einem Pinsel das Design noch anpasst. Naja, daraus wurde aber an diesem schicksalsträchtigen Tag nichts! Kein Nagellackentferner zu Haus, das gibt es ja nicht! 😠

CIMG4329_Fotor

Auf die großen Onkel am Fuß kamen dann noch die letzten selbstgebastelten Sticker. Weil aber noch so viel Platz auf dem Nagel war, habe ich noch weiße Püncktchen hinzu gemalt. Die anderen Zehnägel sind viel zu klein. Sie bekamen einen Punkt im unteren Drittel in selbigen Goldton, wie es im Mandala zu finden ist. Schließlich wurden alle 2o Nägel mit einem Top Coat versiegelt.

CIMG4323_Fotor

Bis auf den Umstand, dass ich keinen Nagellackentferner mehr hatte, war ich aber total zufrieden mit dem Nailart. Ich finde es passte perfekt für meinen Urlaub in der Türkei. Dazu kommt, dass meine Nägel in letzter Zeit in keinem guten Zustand sind. Ich musste sie wieder kürzen, da mir zwei Nägel abgebrochen waren.

Wenn die Nägel kurz sind, trage ich total gerne Designs, in denen das untere Drittel des Nagels verziert ist. Das macht ihn optisch nämlich länger und er sieht nicht ganz so stummelig aus.

In der Türkei habe ich auch noch ein paar Fotos für euch geschossen. Jaaa, ich war wirklich damit am Strand, die Fotos beweisen es!

CIMG4399_Fotor

CIMG4369_Fotor

CIMG4407_Fotor

Und falls sich meine Eltern doch hierher verirren: Dankeschön für den tollen Urlaub. Es war schön, einfach mal am Strand zu relaxen, nichts zu tun und sich keine Sorgen zu machen!

CIMG4338_Fotor

CIMG4346_Fotor

Für meine Urlaubsnägel habe ich folgende Produkte verwendet:

CIMG4334_Fotor

Seid ihr auch schon urlaubsreif? Wie tragt ihr eure Nägel im Urlaub? Haben die Nägel dann vielleicht auch mal Urlaub und dürfen nackig in der Sonne baden? Manchmal dürfen meine Nägel im Urlaub auch nackt sein. Und dann bekommen sie ein Wellnessprogramm und werden schön geölt. Ich war aber mal wieder zu süchtig und hatte sogar noch zwei Farben im Gepäck plus Base-und Topcoat. Und neun Nagellacke habe ich dort auch noch gekauft! 😅 Die kriege ich ja hier nicht, so viel zu meiner Verteidigung!

Macht euch einen entspannten Christi Himmelfahrt bzw. Vatertag!

Bis bald!

Advertisements

3 Gedanken zu “Urlaubsreifes Reverse-Stamping

  1. Verdammt…bisher konnte ich Saltwater Happy widerstehen. Aber wohl nicht mehr lang, wenn ich noch so ein Foto sehe! 😉 Wobei ich so tolle Muster ja nie mache und sie bei mir auch nicht so toll aussehen würden.
    Und Urlaub hast Du Dir nach diesem knallharten und langen Examen sowas von verdient! Voll nett von Deinen Eltern.
    Viele Grüße,
    Ellen

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s