#frischlackiert- challenge: Stamper Marble

>>Werbung wegen der Erkennbarkeit und Nennung von Marken, alle Produkte sind selbstgekauft // unaufgeforderte Personenverlinkung<<

Beauty_indb_Fotor

Hallo und herzlich willkommen zu einer weiteren Runde der #frischlackiertchallenge. Steffi von frischlackiert.de wünscht sich für diese Woche ein Stamper Marble. Es geht um die Technik, bei der man Lacke auf der Silikonmatte mit einem Stamper zusammen mischt. Dadurch entstehen faszinierende Marmoreffekte.

Ich muss gestehen, dass mich diese Technik oft überfordert. Ich kann mich bei den Farbzusammenstellungen nur schwer entscheiden. Ich habe dazu große Mühe, mich von dem Gedanken zu verabschieden, dass ich die Ergebnisse kaum beeinflussen kann und eben nicht jeder Nagel identisch oder auch nur ähnlich aussehen wird.

Beauty_6zsj_Fotor

Nach stundenlangem Herumprobieren entschied ich mich für eine kühle blau-weiß-silber-Variante. Ich wählte ariel und cosmos von picture polish für die Blautöne aus. Beide Lacke sind mit holografischem Gefunkel ausgestattet. Ariel ist ein türkises helleres Blau und cosmos ein sattes Marineblau. Dazu kam noch ein silberner Lack von OPI. Es ist ein Probefläschchen, auf dem ich keinen Namen finden kann.

Ich lackierte eine Schicht Weiß auf die Nägel. Auf der Silikonmatte lackierte ich eine kleine Fläche weiß. Die drei Farben tropfte ich in die nasse, weiße Lackfläche. Ich zog mit einem Zahnstocher ein paar Zickzacklinien hindurch und drückte meinen Stamper hinein. Jetzt hat man mehrere Möglichkeiten. Das, was auf der Matte zurückbleibt, ist meist ein sehr feines Marmormuster. Auch auf der Stamperoberfläche wird es ähnlich aussehen. Guckt man sich davon aber die Rückseite an, erkennt man ein wesentlich gröberes Lackmuster. Um dieses auf den Nagel zu bekommen, drückt man den Stamper einfach direkt auf den Nagel. Hierbei ist Liquid Latex zum Schutz der Nagelhaut vor Lackresten sehr hilfreich.

Hier habe ich bereits diese Variante des Stamper Marbles umgesetzt und auch fotografisch festgehalten.

Beauty_dlzl_Fotor

Den eben beschriebenen Vorgang wiederholt man Nagel für Nagel. Nach etwas Zeit zum Trocknen kann das Design mit einem Top Coat versiegelt werden. Ich griff hierfür wieder auf einen No Smudge Top Coat und anschließend einen glossy Top Coat zurück.

Insgesamt war ich nicht sehr zufrieden mit dem Stamper Marble. Die Farbkombi gefiel mir an mir nicht, es war mir zu durcheinander. Mir gefällt es vielleicht auch auf den runden Nägeln nicht so sehr. Ich ärgere mich dann immer etwas über die ganze Zeit und die vielen Lacke, die ich verschwendet habe. Ich habe nur für das Ausprobieren der Farbkombinationen eine ganze weiße Lackflasche geleert! Dafür ist mir das Ergebnis einfach nicht gut genug geworden.

Verwendete Produkte

  • picture polish
    • ariel
    • cosmos
  • OPI NAIL LACQUER (silberner Lack ohne Namen)
  • essence
    • shine last & go! gel nail polish 33 Wild White Ways
    • GROWTH BOOSTER BASE COAT
  • BORN PRETTY No Smudge Top Coat
  • CATRICE SUPER DRY GLOSS TOP COAT

Ich guck mir da lieber mal die Beiträge auf frischlackiert.de an: Hier gehts zu Steffis Beitrag!


Ein Gedanke zu “#frischlackiert- challenge: Stamper Marble

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s