Poppies

>>Werbung: Erkennbarkeit und Nennung von selbstgekauften Marken // unaufgeforderte Personenverlinkung // Enthält mit * gekennzeichnetes PR-Sample<<

IMG_1898 Kopie_Fotor

Heute ist der 11. November, Remembrance Day in United Kingdom. Ich denke, die liebe Steffy (Yps Lackiert) hat das Thema der Woche für die #ypslackierchallenge nicht zufällig ausgewählt: Poppies, also Mohnblumen. Am Remembrance Day tragen die Briten eine Mohnblume zum Gedenken der Gefallenen aus den zwei Weltkriegen. Die Mohnblume soll zum Symbol dieses Tages geworden sein, weil sie auf den Grabhügeln der britischen Gefallenen in Flandern gewachsen sind, gleichzeitig erinnert das leuchtende Rot der Mohnblumen an die blutigen Ereignisse auf den Schlachtfeldern.

IMG_1903 Kopie_Fotor

Ich finde, das Tragen einer Mohnblume oder eines Mohnblumenaccessoires zum Gedenken an die Gefallenen ist eine schöne Tradition. Denn durch diese gemeinsame Trauer wird uns auch in heutigen Zeiten wieder bewusst, was Menschen einander antuen können. Aus Machtstreben und Gier, aus extremen und radikalen Ansichten jeglicher Art.

IMG_1923 Kopie_Fotor

Also habe ich natürlich gerne ein Mohnblumen-Nailart gepinselt. Gepinselt ist nicht ganz das richtige Wort, denn ich habe hier die Veil Technique angewandt. Watermarblen kann man das ja eigentlich nicht nennen, denn wir benutzen zwar Wasser, aber ein Marbelmuster entsteht ja nicht. Kann man das dann Water-Veiling nennen?

Für alle die gerade absolut keine Ahnung haben, wovon ich gerade rede: Mittels der Veil-Technique bringt man diese faltigen, zarten Blütenblättergebilde auf den Nagel. Es wird hierfür ein Glas mit Wasser befüllt. In dieses Glas tropft man einen Farblack. Den Klecks lässt man auf dem Wasser schwimmend etwas trocknen. Dann kann dieser z.b. mit einer Pinzette oder zwei Rosenholzstäbchen mittig von beiden Seiten zusammen gequetscht werden. Es entsteht eine Art faltige Schleifen. Nun muss nur noch der Finger unter das Gebilde getaucht werden und an der richtigen Stelle wieder auftauchen. Wieder im Trockenen werden nur noch die überstehenden Lackreste entfernt. Das einzige Schwierige an dieser Technik ist, den richtigen Zeitpunkt für das Zusammendrücken abzuwarten. Wartet ihr zu kurz, faltet sich da gar nichts, oder nach dem Zusammendrücken klebt das Gebilde am Werkzeug und es ist einfach nicht heil abzubekommen. Wartet ihr zu lange, klebt der Lack beim Zusammendrücken nicht mehr, und es entsteht keine geschlossene Schleife. Da muss man ein Gefühl für entwickeln, aber das geht schnell. Also nicht aufgeben, wenn es am Anfang noch nicht klappt. Hier könnt ihr ein weiteres Design und Tutorial zur Veil Technique anschauen.

Collage_Fotor

Ich habe meine Nägel weiß lackiert. Für meine Mohnblütenblätter habe ich den Bloody Mary To Go von Catrice verwendet. Ein schönes leuchtendes Rot. Ich ging vor, wie eben beschrieben. Ich habe aber nach dem ersten Blütenblätterdip bei allen Nägeln außer dem kleinen Finger noch einen zweiten Durchgang durchgeführt, so dass sich die Blütenblätter wie bei der Mohnblume überlappen. Als die Nägel frei von Wasser waren, habe ich lauter schwarze Punkte an die Blütenanfänge gesetzt. Ergänzt wurden diese noch von ein paar silbernen Glitzerpunkten. Und schon war der Blütenstempel fertig!

IMG_1906 Kopie_Fotor

Zum Schluss habe ich zuerst einen No Smudge Top Coat lackiert und anschließend das Design mit einem mattierenden Top Coat versiegelt. So kommen die Blütenblätter noch besser zur Geltung und sehen einfach echter aus. Ein schönes Design und ein wunderbares Thema. Der Mittelfinger war mir an der Blütenstempelstelle doch etwas hügelich geworden. Das liegt daran, dass die Falten dort alle zusammenlaufen und sich überlagern. Man kann da etwas entgegen steuern, wenn man diese nach dem Wasserbad mit dem Finger vorsichtig plattdrückt.

Verwendete Produkte

  • MANHATTAN LAST & SHINE 010 PAINT IT WHITE
  • CATRICE ICONails GEL LACQUER
    • 02 Bloody Mary To Go
    • 20 Black To The Routes
  • OPI NAIL LACQUER Probefläschchen silber Glitter (Ohne Namen oder Nummer)
  • * KIA CHARLOTTA Base Coat
  • BORN PRETTY No Smudge Top Coat
  • trend IT UP UV POWERGEL MATTE TOP COAT

Und jetzt schauen wir uns doch mal Steffys und alle anderen „Poppies“ an!


7 Gedanken zu “Poppies

  1. Ines.
    Ines, Ines, Ines. Meine liebe Ines.
    Mir fehlen die Worte für dieses Nailart. Es ist perfekt und ich LIEBE es. Danke Danke Danke, dass du diese bezaubernden Mohnblumen in meine Galerie eingetragen hast. Ich bin so hin und weg. Sprachlos.
    (und ja, ich hab das Thema nicht zufällig ausgewählt für diesen Tag, du Cleverle hast das genau richtig erfasst 😉 )

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s