essence shine last & go!

>>Werbung, dieser Beitrag enthält die Erkennbarkeit und Nennung von Marken. Das Produkt ist selbstgekauft<<

IMG_8107 Kopie_Fotor

Huch! Plötzlich sind die Nägel aber wieder richtig kurz. Wer mir auf Instagram folgt, weiß natürlich, dass ich meinen linken Ringfinger verbrannt habe. Und zwar so, dass die Haut auch unter dem Nagel verbrannt war. Nach dem kleinen Kokelunfall musste ich feststellen, dass sich ein fieser, tiefer Riss längs vom Nagelrand bis tief über die Mitte hinaus zog. Zunächst konnte ich ihn noch kleben, aber das hielt leider nicht stand. Dann hatte ich keine Lust, erneut zu kleben. Zumal die Haut um und unter dem Nagel erheblich gelitten hatte. Da muss nicht unebdingt dauernd mit chemischen Substanzen herumgespielt werden. Das hat ja so schon ordentlich gezwiebelt. Also habe ich den Ringfingernagel und mit ihm alle anderen Nägel radikal gekürzt.

say my name

Nach etwas Regenerationszeit kam ich nicht umhin, die neuen essence shine last & go! Nagellacke zu testen. Fürs Erste durfte nur die Nr. 36 say my name mit. Hierbei handelt es sich ein petrol-grün, welches mit blauen und silbernen Schimmer durchzogen ist.

Die Lacke haben auch eine neue Flaschenform erhalten. Ich fand die alte Form super, lag sie doch gut in der Hand beim Lackieren. An die neue Form kann man sich aber sicher gewöhnen. Der Pinsel passt an sich genau für meine Nagelrundung entlang der Nagelhaut am Nagelwall. Er ist an den Ecken leicht abgerundet.

Der Auftrag der 1. Schicht ist allerdings sehr streifig, der Lack lässt sich nicht sehr gleichmäßig verteilen. Ich habe dann einfach noch mal nachgeladen und mit einem letzten lockeren Pinselstrich mittig über den Nagel die Lücken ausgeglichen. Das funktionierte so ganz gut. Insgesamt ist die Konsistenz eher cremig. Der erste lackierte Nagel war übrigens nach dem letzten 10. Nagel bereits schon wieder trocken.

Beauty_n7ta_Fotor

Die 2. Schicht gleicht die erste komplett aus. Es bildet sich eine deckende, glatte und gleichmäßige Farbschicht auf dem Nagel. Also keine Panik nach der ersten Schicht! Sehr erfreut war ich, dass der tolle Schimmer in der Flasche auch auf den Nägeln zu sehen ist. Was ja bei anderen, sehr viel teureren Lackherstellern oft nicht der Fall war…

Say my name konnte mich allerdings ohne Top Coat nicht von seiner Haltbarkeit überzeugen. So machten sich am nächsten Tag schon deutliche Absplitterungen bemerkbar. Mit Top Coat lässt sich das aber vermeiden. Da hielt der Lack schon drei Tage. Am dritten Tag hatte ich nur leichtes Tip Wear, eine kleine Ecke war am Zeigefinger und am Daumen abgesplittert.

Der Lack ist ohne Top Coat bereist 10 Minuten nach dem Auftrag der 2. Schicht stoßfest trocken und nach 20 Minuten wirklich komplett durchgetrocknet. Aber ich hatte deutliche Bettwäscheabdrücke am nächsten Morgen. Ich frage mich immer, wie das möglich ist. Der Lack ist ja trocken! Aber auch dieses Problem lässt sich mit dem Top Coat eures Vertrauens lösen. 😉

Beauty_o3uj_Fotor

Insgesamt ist es ein solider Nagellack, mit Schwächen in der Haltbarkeit. Die Farben überzeugen aber wirklich und auch die schnelle Trockenzeit sprechen für die neue Produktlinie, wenn man die Bettwäscheabdrücke herausnimmt. Wer also Lust auf etwas Farbe hat und nicht viel Geld ausgeben mag, ist bei einem Preis von 1,55 Euro bei den Nagellacken von essence shine last & go! genau richtig.

Habt ihr die Lacke schon getestet? Wie sind eure Erfahrungen mit den essence shine last & go! Lacken?

Werbeanzeigen

6 Gedanken zu “essence shine last & go!

  1. Zum Glück wachsen Nägel wieder nach. Mir tut es immer in der Seele weh, wenn ich so radikal kürzen muss.
    So richtig berauschend klingt das mit den neuen Lacken ja nicht. Ich muss auch sagen, dass ich die Form wirklich furchtbar finde und mir wahrscheinlich auch deswegen auch keinen der neuen Lacke kaufen werde.
    Ich frage mich ja immer wer eigentlich auf die Idee kommt alles ändern zu müssen. Das sieht im Lackregal doch schrecklich aus, wenn da plötzlich ne neue Form ist und *hach* ich schweife ab 😀 Die Farbe ist ganz schön, aber ich glaube nicht einzigartig genug als das ich mir die Flaschenform antun müsste 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, meinetwegen hätten sie auch ruhig bei der alten Variante bleiben können. Vielleicht ist das Verkaufspsychologie: Die Neuerungen würden mit der alten Form gar nicht auffallen und viel weniger würden neugierig an das Lackregal herantreten. Jetzt denkt man direkt: „Huch, was ist denn da passiert?“ Najaaa, aber du hast ja eh genug Grüntöne, nääää?!

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s