#frischlackiertchallenge: Der Rosengarten

>>Beitrag enthält unbezahlte Werbung aufgrund der Nennung und Erkennbarkeit der Marke – alle Produkte sind selbstgekauft<<

IMG_0114_Fotor

Und schon wieder ist Montag. Ginge man nach der #frischlackiertchallenge von Steffi könnte heute Rosenmontag sein. Denn heute ist das Thema Rosengarten. Dies wollte ich mal zum Anlass nehmen, euch zu zeigen, wie man mit einer Dry Marble Technik ganz einfach Rosen in den Lack zieht!

IMG_0120_Fotor

Grundlage bildete dieses rosa Träumchen hier. Mal wieder ein Catrice ICONails. Perfekter Pinsel, perfekter Auftrag. Deckt eher in zwei Schichten und ist in etwa einer halben Stunde trocken. Ich habe eine Schicht aufgetragen und trocknen lassen. Dann lackiert man eine richtig dicke Schicht und tropft sofort in einem Kringel Punkte mit pink in den Lack. Von dem innersten Punkt aus zieht man mit einem Dottingtool von innen nach außen eine Spirale durch die Punkte.

Collage_Fotor2

IMG_0123_Fotor

Anstatt eines Dottintools kann man natürlich auch einen Zahnstocher oder einen feinen Pinsel benutzen. Ihr müsst nur darauf achten, dass ich ihr keinen Druck ausübt, sondern eher an der Oberfläche den einen Lack in den anderen zieht. Also immer locker bleiben 😉

Ähnliches Prozedere wendet man beim Blatt an. Man setzt einen Punkt in den nassen Lack und zieht sein spitzes Werkzeug mitten hindurch. Dabei sollte das Werkzeug am äußersten Rand des Punktes angesetzt werden. So zieht man sich den Basislack mit in das grün hinein, so dass die Blattmitte entsteht. Muss man aber nicht machen. Setzt man leicht in der Mitte des Punktes an, hat man trotzdem schon mal eine Blattspitze. Je nach dem, was man gerade möchte. Bei meiner Variante hier habe ich dann noch am Blattende die beiden Ausläufer vom erstem Schritt in den Basislack gezogen. Nur ganz leicht. Fertig ist das Blatt.

Collage_Fotor

Auf dem Nagel muss man sehr schnell arbeiten, sonst dickt das Ganze an und es funktioniert nicht mehr. Ich habe immer mit der Rose begonnen und zum Schluss die Blätter gepunktet. Das war schon ein bisschen hektisch. Ist das Design getrocknet, wird es mit einem Top Coat versiegelt.

IMG_0139_Fotor

Mein Top Coat war schon etwas dickflüssig geworden, dadurch sind leider am kleinen Finger Bläschen entstanden. Aber ansonsten gefällt mir das romantische Design total gut. Ich mag einfach diese Dry Marble Technik, das sieht immer so schwungvoll und dynamisch aus.

Für den Rosengarten habe ich folgende Produkte verwendet:

  • CATRICE ICONails GEL LACQUER 20 Donut Worry Be Happy
  • Dance Legend -Comme Il Fault- 576
  • edding L.A.Q.U.E. faithful forest green
  • essence ANTI SPLIT nail sealer
  • RIVAL DE LOOP 2-Steps Xpress Top Coat

IMG_0175_Fotor

Mein Freund fand das Design gar nicht cool. Er sagte, ihm sei es aufgefallen, als ich meine Hände wusch. Es ist ihm zu auffällig (wie immer!), er mag die Farben nicht (wie immer!) und es sieht altbacken aus, wie ein alter Porzellanteller… Jaaaa…. wie findet ihr das Design?

Wollen wir hier mal zusammen bei Steffi gucken, was sie und die anderen Nagellackverrückten gepinselt haben?

Werbeanzeigen

8 Gedanken zu “#frischlackiertchallenge: Der Rosengarten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s