Green Ombre-Gradient

CIMG3836_Fotor

Hallo ihr Lieben!

Es wird schon wieder grün auf den Nägeln. Ich muss ja noch die grünen edding L.A.Q.U.E. weiter testen! Daher habe ich mir gedacht, teste ich gleich zwei auf ein mal: grateful green und faithful forestgreen. Grateful green ist ein freundlicher und heller Grünton, der fast gar keinen gelbstich hat, sondern eher ein bisschen in Richtung Minze geht. Ist aber keine Minze, würde ich sagen. Faithful forestgreen ist ein dunkles, kräftiges Grün, erinnert wirklich an einen Nadelwald. Wie ich zu den grünen eddings kam, könnt ihr hier nachlesen.

CIMG3825_Fotor

Zum ersten Mal wollte ich also Ombre-Nails mit einem Gradient verbinden. Ombre-Nails zeichnen sich normalerweise durch einen Farbverlauf über alle Nägel verteilt aus. Sprich, jeder Nagel hat einen anderen Farbton. Ich wollte einen Farbverlauf von hell- zu dunkelgrün kreiren.

CIMG3807_Fotor

CIMG3809_Fotor

Dazu nahm ich aber nicht die bewährte Schwammtechnik. Nein, ich wollte mal eine andere Technik ausprobieren. Ich habe mit einem Fächerpinsel die Farben ineinander gestrichen. Ich wollte das Ganze ein wenig grober, so dass man auch feine Linien im Übergang sehen kann.

CIMG3797_Fotor_Fotor

Man schnappt sich also seine Silikonmatte oder einen Gefrierbeutel. Darauf kleckst ihr die Lacke nebeneinander. Mit dem Fächerpinsel verstreicht ihr die Farben miteinander. Das solltet ihr aber zügig machen, bevor die Farben antrocknen. Einfach aus dem Handgelenk heraus, locker hin und her bewegen.

Collage_Fotor

Nach etwa einer halben Stunde konnte ich den Lack vorsichtig ablösen. Die Lackschicht habe ich mit einer Nagelschere etwas kleiner geschnitten. Ich habe den Nagel mit dem hellgrün lackiert und das Design auf den angetrockneten Lack (etwa nach 5 Minuten) positioniert und sanft angedrückt. Ich benutze dafür einen Nagelhautschieber mit Gummikappe. Drück ihr zu doll, entstehen Dellen oder das Design vermischt sich mit dem Nagellack darunter. Alles was übersteht, könnte ihr dann vorsichtig wegziehen oder mit einem Pinsel und Nagellackentferner ablösen.

Collage_Fotor2

Daumen und Zeigefinger bekamen einen hellgrünen Anstrich, der kleine Finger wurde dunkelgrün lackiert. Schließlich habe ich alle Nägel mit einem Topcoat versiegelt.

Ist eigentlich gar nicht so schwer. Aber es gibt Tage, da sollte ich es wohl einfach lassen. Der rechte Mittelfinger wurde ganze drei mal bearbeitet bis ich zufrieden war. Ich habe es nämlich geschafft, dauernd drauf zu tatschen, beim Clean Up den Topcoat verschoben oder es gefiel mir nicht. Denn ich wollte auf den Mittelfinger mehr hellgrün haben als auf den Ringfinger. Es empfielt sich also gleich ein paar mehr Farbverläufe zu pinseln. Zusätzlich musste ich dauernd den Zeigefinger neu lackieren, weil ich da ständig gegen gekommen bin! Also: Tiiiiiieeef durchatmen, ooooooooohmmmmmm….. Und noch mal von vorn!

CIMG3802_Fotor

CIMG3822_Fotor

CIMG3814_Fotor

Für das Green-Ombre-Gradient-Design wurden folgende Produkte verwendet:

  • edding L.A.Q.U.E.
    • grateful green
    • faithful forestgreen

Ich muss ja sagen, dass mir der faithful forestgreen besonders gut gefällt. Welcher gefällt euch besser?

Ich wünsche euch einen frühlingshaften und sonnigen 1. Mai-Feiertag!

Merken

Merken

Advertisements

6 Gedanken zu “Green Ombre-Gradient

    1. Naja, ich habe mich auch echt dumm angestellt. Meistens bin ich mit den Nägeln irgendwo gegen gekommen, ich alter Tollpatsch. Dann musste ich wieder alles neu machen, dabei bin ich mit einem anderem Nagel angestoßen. Wenn du ein mal in dieser Spirale drinne bist…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s