Blue Butterfly Watermarble

CIMG3149_Fotor

Hallöchen!

Heute gibt es für euch ein Watermarble in Blautönen auf dem Mittel- und Ringfingern. Es sollte ein wenig an die Flügel eines Schmetterlings erinnern… Heeeey, mit ein bisschen Fantasie?! Außerdem befinden sich auf allen anderen Nägeln Schmetterlinge, sozusagen als Denkanstoß und Interpretationshilfe 😉

Als Grundlage dienten für das Watermarble weiß und für die gestampten Nägel hellblau.

CIMG3119_Fotor

Dann wurde gewatermarblet. Juhu! Für das Watermarble nahm ich selbiges hellblau, weiß und noch ein dunkles blau. Diese wurden abwechselnd ineinander getropft. Um eine möglichst gleichmäßige Blume zu erhalten, empfehle ich, die Linien von außen nach innen zu ziehen. Und zwar so, dass ihr immer mit der einen Seite beginnt und dann die gegenüberliegende Seite bearbeitet. Um eine schöne Mitte zu erhalten, dippt ihr einfach eurer Werkzeug (bei mir ein Striper-Pinsel) kurz genau in die Mitte. Oder ihr dippt schon nach dem Ziehen den Zipfel in die Mitte. Ihr gluckert den sozusagen unter. Und fertig ist eure Watermarble-Blume!

Collage_Fotor

Auf der Collage ist sie wieder etwas krüppelig, aufgrund der Verzögerung durch das Fotografieren. Ich habe auch wieder neue Erfahrungen zum Watermarblen gesammelt. Ich habe nämlich zum ersten mal mit essie-Lacken gemarblet. Die essies sind ja wirklich tolle Lacke. Ich mag es besonders, dass sie recht dünnflüssig sind, aber dennoch hochpigmentiert. So kann man wirklich gut und genau den Lack auf die Nägel auftragen. Bei den essies ist mir aufgefallen, dass das Muster sich vermischt, wenn man direkt den Finger in das Wasser taucht. Mein erster Versuch war ein blauer Matschhaufen. Daher habe ich erst so zwischen 30 Sekunden und einer Minute gewartet, bis ich den Finger eingetaucht habe. Dann hatte sich das Muster schon verfestigt. Ich suchte mir die schönste Hälfte der Blume als abstrackten Schmetterlingsflügel heraus und der Finger ging auf Tauchstation.

CIMG3158_Fotor

Nach dem Clean-Up habe ich noch ein paar weiße Punkte in das Marble gesetzt. Die rechte Hand ist wirklich schön geworden. Bei der linken Hand ist der Ausgangspunkt des Mittelfinger-Marbles auf der flaschen Seite und auf dem Ringfinger ist es etwas verzogen. 🙄 Augen auf und Gehirn einschalten beim Watermarblen! Ich zeigs euch trotzdem mal.

CIMG3167_Fotor

Zum Schluss habe ich die Schmetterlinge gestampt. Zunächst einen weißen und darüber etwas schräg versetzt im gleichen dunkelblau, das sich auch im Watermarble wiederfindet.

CIMG3161_Fotor

CIMG3173_Fotor

Für das Blue Butterfly Watermarble habe ich folgende Produkte verwendet:

  • essie mezmerised
  • essie saltwater happy
  • L’oreal Paris 001 (weiß)
  • essence nailart STAMPY polish 001 stamp me! white
  • Stamping Plate m66 von Boolavard TM (Bestellt vor Ewigkeiten über Amazon)

CIMG3146_Fotor

Mein Freund konnte nur den Kopf schütteln, als ich ihm das Design zeigte. Er findet vor allem den essie saltwater happy furchtbar („WARUM blaue Nägel?!“). Ich finde die Farbe total faszinierend. Was denkt ihr über blaue Nägel? Über Farben wie essie saltwater happy?

Ich wünsche euch ein tolles Wochende! Bis bald!

Merken

Advertisements

8 Gedanken zu “Blue Butterfly Watermarble

  1. Chic chic. Die Farbwahl beim Marble ist dir gut gelungen. Dadurch hats (auf dem Mittelfingen) ein gewissen Gradienteffekt. 🙂
    Noch besser hätte es mir gefallen wenn du auch den Zeigefinger noch ein paar Kleckse verpasst hättest, so wie es auf Bild 5 beim kleinen Finger der Fall ist. So sieht er etwas blass aus.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s