Das watergemarblete Chamäleon

cimg1927_fotor

Hach ja… Leute, ich habe mich verliebt! Der Glückliche ist ein grüner Chamäleon-Lack von Douglas 😍. Hach, er ist einfach ein Traum. Sein Farbspectrum reicht von einem goldigem hellgrün zu einem bläulichen dunkelgrün. Einfach wunderschön. Man kann nicht aufhören, seine Nägel zu beobachten, wie sich die Farbe je nach Lichteinfall verändert. Und dann lässt er sich auch noch wunderbar watermarblen! Und es entstehen so unglaublich tolle Muster durch das Chamäleon-Schimmern zwischen den Farben. Ich konnte das Chamäleon-Schimmern leider nicht so gut mit der Kamera einfangen. Ich tue mich ja ohnehin schon schwer mit den Fotos, aber das war echt eine Herausforderung. Ich hoffe, dass die Fotos zumindest ansatzweise vermitteln können, wie schön der Lack ist. Daher gibt es heute auch sehr viele Fotos zu betrachten, mit echtem Tageslicht und Tageslichtlampe.

Ich habe zuerst nur jeweils Mittel-und Ringfinger gemarblet. Dafür kam neben dem Chamäleongrün noch ein anderes sattes grün und ein dunkles blau zum Einsatz. Ich habe mir das ganze aber anders vorgestellt und fand, dass es insgesamt nicht harmonisch wirkte. Hier aber mal die Bilder dazu. Da kann man auch ansatzweise den Chamäleon-Lack in seiner puren Schönheit bestaunen.

cimg1829_fotor

cimg1827_fotor

cimg1840_fotor

Ich habe übrigens die Mittel-und Ringfinger direkt mit dem normalen grün lackiert. Schließlich habe ich auch die Chamäleonfinger noch gemarbelt. Im Nachhinein würde ich den Chamäleon-Lack als Untergrund empfehlen, weil er dann noch etwas mehr im Design hervorstechen wird. Im Übrigen habe ich bei beiden Varianten das gleiche Marbleprozedere genutzt: Blau, Chamäleon, grün, Chamäleon, blau, Chamäleon, grün. Den Kreis in die Länge ziehen und den Striper im zickzack von links und rechts durchziehen. Dann noch mal das Gleiche von oben nach unten wiederholen. Und schon kann man sich eine schöne Stelle zum eintauchen aussuchen.

cimg1930_fotor

cimg1938_fotor

cimg1901_fotor

cimg1868_fotor

cimg1918_fotor

Die meisten Fotos sind von der rechten Hand, von der Linken sind mir die Fotos nicht so gut gelungen. Sie sieht ähnlich aus, die Rechte gefällt mir aber etwas besser.

Für das watergemarblete Chamäleon habe ich folgende Lacke verwendet:

  • Douglas 1-Spectral green SECRET OF CHAMÄLEON Nail Polish ❤ ❤ ❤
  • p2 COLOR VICTIM nail polish 620 artful
  • CATRICE COSMETICS LIMITED EDITION RETROSPECTIVE Nail Laquer C03 Blue Flashback

cimg1914_fotor

Na, seid ihr jetzt auch verliebt? Oder ist grüner Nagellack einfach nicht euer Ding?

 

 

Advertisements

8 Gedanken zu “Das watergemarblete Chamäleon

  1. Mir gefällt der von Douglas nicht, obwohl ich selbst ein großer Fan von Grün bin. Grad mal geschaut. 19 verschiedene hab ich schon gehortet. :blush:
    Da Design gefällt aber dennoch gut. 🙂 Wie du das so schreibst klingt das alled so easy. Hab mich auch schon paar mal am marblen versucht, das Ergebnis war jedoch unzufriedenstellend. Der Tipp sehr kaltes Wasser zu nutzen änderte auch nichts. Vllt sind meine Lacke einfach nicht dazu geeignet. 😦

    Gefällt 1 Person

    1. Nur Mut! Ich musste mich anfangs auch erst mal ausprobieren. Manche Lacke lassen sich wirklich nicht gut marblen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass p2 und Trend It Up sich gut marblen lassen.Ich stelle den Becher mit Wasser und die Lacke immer nebeneinander eine Stunde vorher irgendwo hin, in der Hoffnung, dass beide die gleiche Temperatur haben werden. Wo hakt es denn bei dir? Schau mal hier rein https://nailines.wordpress.com/2017/02/08/valentines-water-marble/ da sind ein paar Tipps von mir und in den Kommentaren noch Tipps von anderen Bloggern, bei denen lohnt es sich auch mal vorbei zu schauen

      Gefällt mir

  2. Ich hab Probleme damit den Lack im Wasser lang genug flüssig zu halten sozusagen. Wenn ich Muster in die Ringe ziehen möchte, ziehen ich oft den gesamten Lack/Ringe an eine Stelle. -.-
    Auch die Verwendung von recht kaltem Wasser brachte keine Besserung. Ich hab das mal irgendwo gelesen und getestet weil es recht logisch klangt dass dadurch die Lösemittel nicht so verflüssigen.
    Schon leicht frustrierend das ganze. Ich schau mal morgen in Ruhe was du da verlinkt hast. -Danke.

    Gute Besserung übrigens. 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Danke! Ich glaube eher, dass die Lacke durch besonders kaltes Wasser schneller trocknen. Ist doch so ein alter Tipp: Um den Nagellack schneller zu trocknen, soll man kaltes Wasser drüber laufen lassen. Versuche nicht am ersten Ring das Muster zu ziehen. Der ist meistens schon zu trocken. Ist auch nicht schlimm, denn ein Fingernagel ist ja eh zu klein, um einen ganzen Becher auszufüllen. Und du musst die Lacke ganz schnell ineinander tropfen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s