Valentine’s Water Marble

cimg1448_fotor

Hallo ihr Herzchen!

Ich habe heute mal ein Water Marble in rosa, pink und roségold in Valentinstag-tauglicher Herzenform für euch ❤

CIMG1443_Fotor.jpg

Und nun zum Thema Watermarblen!

Ich persönlich habe ja ein sehr gespaltenens Verhältnis zu dieser Technik: Einerseits liebe ich die Muster, andererseits bin ich schon sehr oft dran verzweifelt. Es ist wirklich nicht einfach! Wenn es aber funktioniert, habe ich mächtig Spaß dran und erfreue mich am Ende eines tollen Designs auf den Nägeln. Bevor ich hinter das Mysterium des Watermarblens gekommen bin, habe ich auch gerne geschummelt. Dann habe ich dry decals gemarblet (also ohne Wasser) und sie auf den Nagel übertragen. Das erfordert aber auch viel Zeit und Übung, bis es passabel aussieht. Übrigens dazu habe ich eine sehr unterhaltsame Youtube-Empfehlung für euch:How to cheat at watermarble nails von Simply Nailogical. Guckt euch alle Teile an, ist seeehr witzig und vor allem erfährt man, wie man diese tollen Muster auf die Nägel bekommt ohne zu verzweifeln.

cimg1456_fotor

Für alle die nicht verzweifeln, habe ich hier kurz mal fotografisch festgehalten, wie ich das Herzenmuster gemarbelt habe: Ich  habe Klarlack, pink und rosa abwechselnd in das Wasser ineinander getropft. Das Kreisgebilde in die Länge ziehen, in dem man sein Werkzeug (Dottingtool, Zahnstocher, Pinsel, Nadel…) von der Mitte aus an den Rand des Bechers zieht, oben und unten. Dann ritzt man das Ganze seitlich ein. Manchmal hat man Glück und es entstehen schon Herzen. Wenn nicht zieht man sein Werkzeug noch einmal ganz sanft in eine Richtung durch die Mitte.

collage_fotor

Es sieht am Ende etwas verkrüppelt aus, aber durch das Fotografieren der Zwischenschritte geht wertvolle Zeit verloren. Wie ihr ja wisst, ist ein Schlüssel für das erfolgreiche Water Marblen schnell zu arbeiten. Sonst trocknen die Lackschichten und schon ist alles für die Katz. Ich glaube, dass es bei mir oft an den Lacken liegt, wenn es nicht klappt. Mittlerweile kann ich sagen, dass Catrice und Trend it Up super funktionieren. Wasser und Lacke sollten die gleiche Temparatur haben. Beim „Ritzen“ des Musters eher nur an der Oberfläche streifen. Ich benutze einen sehr dünnen Striper-Pinsel, mit dem kann ich sanft, aber präzise an der Oberfläche arbeiten.

Ist man mit seinem Werk zufrieden, sucht man sich die schönste Stelle aus und taucht den Finger parallel zum Wasser ein und geht dann sofort in die Vertikale! Mit einem Wattestäbchen entfernt man den Rest des Lacks auf der Oberfläche und zieht den Finger wieder aus dem Wasser heraus.

CIMG1458_Fotor.jpg

CIMG1450_Fotor.jpg

Ich habe als Grundlage eine Schicht roségold lackiert. Trocknen lassen und dann in das Watermarble tauchen, gut trocknen lassen und wie immer mit einem Top Coat versiegeln. Auch hier könnt ihr sehen, dass das Watermarblen oft wie eine Wundertüte ist. Am Mittelfinger kann man z.b. gut die Herzen erkennen, nur ist mir dort irgendwie das Rosa flöten gegangen. So sieht bei mir jeder Nagel immer anders aus! Ist einerseits nicht gewollt, macht das Ganze aber auch wieder spannender.

Insgesamt habe ich folgende Lacke verwendet:

  • essence I ❤ sparkle nail polish 01 nobody rosé me better
  • CATRICE COSMETICS ULTIMATE nail LAQUER 83 All You Need Is Pink
  • trend IT UP DOUBLE VOLUME & SHINE NAIL POLISH 020
  • Sabrina Cosmetics (Klarlack, den ich bestimmt schon 10 Jahre lang habe XD)

CIMG1452_Fotor.jpg

Was haltet ihr vom Watermarblen? Schon mal gemacht? Wenn ja: Habt ihr noch ein paar Tipps auf Lager?

 

Merken

Advertisements

7 Gedanken zu “Valentine’s Water Marble

  1. Ich teste ja auch noch etwas herum beim Watermarblen. Ich hab allerdings festgestellt, dass es bei mir mit destilliertem Wasser am besten geht, weil unser Leitungswasser so arg kalkhaltig ist. Und mit den Trend it Up-Lacken geht’s wirklich sehr gut. Ich möchte sooo gern ja mal Holos marblen, aber da hab ich den Dreh noch nicht ganz raus 😦
    Ich hab mir auch extra fürs Marblen diese P2 Gloss goes Neon-Lacke zusammengekauft auf diversen Portalen, da hab ich schon so schöne Marbles mit gesehen 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, ich glaube p2 funktioniert auch allgemein ganz gut, soweit ich mich erinnern kann. Ich werde es auf jeden Fall auch mal mit destilliertem Wasser probieren! Danke für deine Tipps, liebe Steffi! 😘

      Gefällt mir

  2. Oh, und mit Holos habe ich noch keine Marbleerfahrungen. Man kriegt auf jeden Fall einen Hololack rein, wenn man ihn als Basis lackiert und mit Klarlack Lücken in das Watermarble einarbeitet, so wie ich mit dem rosegold…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s